Daniela Mulle

Diätologin & Ernährungswissenschafterin

© Andrey Okonetchnikov

Rotkraut-Apfel-Suppe

Diese fruchtige Suppe hast du im Handumdrehen fertig, und sie ist nicht nur geschmacklich sondern auch optisch ein Hit. Außerdem ist sie ein toller Booster für dein Immunsystem, denn Kraut ist ein Vitamin-C-Wunder: Normalerweise wird Vitamin C beim Kochen zerstört, Kraut enthält den Stoff Ascorbigen, der erst durch’s Kochen in Vitamin C (Ascorbinsäure) umgewandelt wird.

Zutaten für 4 Personen

Zubereitung

  1. Zwiebel und Knoblauch schälen, grob hacken und in etwas Rapsöl anschwitzen.
  2. Kraut grob in Stücke schneiden und mit den Linsen zur Zwiebel-Knoblauch-Mischung geben.
  3. Ein paar Minuten mitrösten und dann großzügig mit Wasser bedecken.
  4. Salz und Gewürze unterrühren und ca. 20 Minuten auf keiner Stufe köcheln lassen.
  5. Einstweilen Ingwer schälen, Apfel entkernen und vierteln.
  6. Ungeschälten Apfel und Ingwer in die Suppe geben und noch ca. 5 Minuten mitkochen.
  7. Pürieren und den Zitronensaft oder Essig einrühren - so werden Geschmack & Farbe noch intensiver.
  8. Wenn dir die Suppe zu dick ist, gib’ einfach noch Wasser dazu.

Falls Du keine frischen Ingwer oder Chili zuhause hast, kannst du diese Gewürze natürlich auch weglassen - die Suppe schmeckt trotzdem. Die Inspiration zu diesem köstlichen Rezept stammt übrigens von Hanna Thuile, einer Kollegin aus Südtirol.

Newsletter

Verpasse keine meiner tollen Tipps & Tricks, interessanten Infos & köstlichen Rezepte.

Mit Deiner Anmeldung stimmst Du meiner Datenschutzerklärung zu.

+43 650 9700569

contact@danielamulle.at

bauchdetektivin

bauchdetektivin

Made with ♡ by Component-Driven

© Mag. Daniela Mulle, 2021