Daniela Mulle

Diätologin & Ernährungswissenschafterin

© Andrey Okonechnikov

Mungobohnen mit Karotten

“Jeden Böhnchen gibt ein Tönchen” spricht der Volksmund richtigerweise. Nicht aber die Sorte, die ich dir in dieser Rezeptinspiration serviere:

Zutaten für 4 Personen als Vorspeise

Zubereitung

  1. Mungobohnen großzügig mit Wasser bedecken und ca. 25 Minuten weichkochen.
  2. In einem feinmaschigen Sieb abseihen, mit kaltem Wasser abspülen und in einen Salatschüssel füllen.
  3. Karotten in ca. 5 cm lange Stifte schneiden, in eine ofenfeste Form geben, mit Rapsöl beträufeln und bei 200 Grad ca. 15 Minuten im Ofen bräunen, dabei ab und zu wenden.
  4. Währenddessen 4 EL Olivenöl in einem kleinen Topf auf mittlerer Stufe erhitzen.
  5. Gewürze zugeben und solange rösten, bis die Samen poppen.
  6. Gepressten Knoblauch unterrühren, kurz bräunen und den Topf vom Herd nehmen.
  7. Koriander fein hacken.
  8. Gewürz-Knoblauch-Mischung, Essig, Zitronenschale und Koriander unter die Mungobohnen rühren.
  9. Karotten aus dem Backofen nehmen und mit dem Fetakäse ebenfalls untermischen.
  10. Anrichten und sofort servieren.

Die kleinen, feinen Mungobohnen sind sehr eiweißreich und verursachen kaum Blähungen. Kümmel, Fenchel & Kreuzkümmel unterstützen deinen Bauch zusätzlich, daher ist es kein Problem, wenn du Mungobohnen durch eine ihrer großen Schwestern ersetzten möchtest.

Die Rezeptidee stammt vom großartigen Yotam Ottolenghi

Newsletter

Verpasse keine meiner tollen Tipps & Tricks, interessanten Infos & köstlichen Rezepte.

Mit Deiner Anmeldung stimmst Du meiner Datenschutzerklärung zu.

+43 650 9700569

contact@danielamulle.at

bauchdetektivin

bauchdetektivin

Made with ♡ by Component-Driven

© Mag. Daniela Mulle, 2021