Daniela Mulle

Diätologin & Ernährungswissenschafterin

© Andrey Okonetchnikov

Marokkanischer Eintopf

Dieses Rezept ist herzhaft & wärmend - ein richtiges Wohlfühlessen für kalte Herbst- und Wintertage: Tolles pflanzliches Eiweiß aus Kichererbsen, saisonales Gemüse, aromatische Süße der Rosinen und ein Hauch Exotik durch die wärmenden Gewürze. Meine Familie hat dieses unkomplizierte Essen sofort ins Herz geschlossen.

Zutaten für 8 Personen

Zubereitung

  1. Zwiebel, Knoblauch und Süßkartoffel schälen.
  2. Kichererbsen in einem Sieb gut mit Wasser abspülen.
  3. Zwiebel hacken, Knoblauch pressen, Süßkartoffel/Kürbis in Würfel schneiden.
  4. Zwiebel & Knoblauch in einem großen Topf in etwas Rapsöl ca. 5 Minuten bei mittlerer Hitze anrösten.
  5. Süßkartoffel/Kürbiswürfel unterrühren und kurz mitrösten.
  6. Kreuzkümmel, Chili- und Paprikapulver und Zimt zugeben und einige Minuten rösten, bis es duftet.
  7. Tomaten unterrühren und mit dem Kochlöffel zerkleinern, mit Gemüsesuppe aufgießen, aufkochen.
  8. Auf kleine Stufe zurückschalten und 30 Minuten köcheln lassen.
  9. Einstweilen Chinakohl oder Mangold in Streifen schneiden.
  10. Rosinen und Chinakohl bzw. Mangold untermischen und noch ca. 10 Minuten weiterköcheln lassen.
  11. Mit frischem Zitronensaft und Pfeffer abschmecken und mit Vollkornreis, -bulgur oder -couscous servieren.

Es lohnt sich, die acht Portionen auf einmal zu kochen und aufzuheben, da der Eintopf am 2. oder 3. Tag noch um einiges aromatischer schmeckt. Falls du Fruchtzucker nicht gut verträgst dann lass’ die Rosinen einfach weg, aber verwende auf jeden Fall Süßkartoffeln, die dem Eintopf dann die nötige Süße verleihen.

Newsletter

Verpasse keine meiner tollen Tipps & Tricks, interessanten Infos & köstlichen Rezepte.

Mit Deiner Anmeldung stimmst Du meiner Datenschutzerklärung zu.

+43 650 9700569

contact@danielamulle.at

bauchdetektivin

bauchdetektivin

Made with ♡ by Component-Driven

© Mag. Daniela Mulle, 2021