Daniela Mulle

Diätologin & Ernährungswissenschafterin

© Andrey Okonetchnikov

Fisolen-Pasta mit Walnuss-Gremolata

In diesem flotten Pastagericht habe ich die klassiche lombardische Kräuter-Würzmischung “Gremolata” etwas abgewandelt, und dadurch mit omega-3-Fetten gepimt - das geht auch ganz ohne Fisch.

Zutaten für 4 Personen

Zubereitung

  1. Fisolen putzen und in 3 cm lange Stücke schneiden.
  2. Knoblauch schälen und 2 Zehen in dünne Scheiben schneiden.
  3. Walnüsse in einer beschichteten Pfanne ca. 5 Minuten rösten und beiseitestellen.
  4. Pasta im Salzwasser al dente kochen, 5 Minuten vor Ende der Kochzeit die Fisolenstücke zugeben.
  5. Für die Gremolata Walnüsse, Zitronenschale, 1 Knoblauchzehe, Sellerie, Parmesan und eine Prise pfeffer in einem Blender grob hacken.
  6. Pasta & Fisolen abseihen, dabei 1 Tasse Kochwasser aufheben.
  7. Etwas Rapsöl im leeren Pastatopf auf mittlerer Stufe erhitzen.
  8. Knoblauchscheiben und roten Pfeffer zugeben und goldbraun rösten.
  9. Mit 1/2 Tasse Pastakochwasser aufgießen und ein paar Minuten verkochen lassen.
  10. Pasta, Fisolen, 4 EL Walnussöl zugeben und gut durchrühren.
  11. Mit 2/3 der Gremolata verrühren.
  12. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit restlicher Gremolata als Topping servieren.

Newsletter

Verpasse keine meiner tollen Tipps & Tricks, interessanten Infos & köstlichen Rezepte.

Mit Deiner Anmeldung stimmst Du meiner Datenschutzerklärung zu.

+43 650 9700569

contact@danielamulle.at

bauchdetektivin

bauchdetektivin

Made with ♡ by Component-Driven

© Mag. Daniela Mulle, 2021