Daniela Mulle

Diätologin & Ernährungswissenschafterin

© Andrey Okonechnikov

Chili sin carne

Zutaten für 6 Personen

Zubereitung

  1. Sojagranulat in der doppelten Menge heißem Wasser einweichen.
  2. Zwiebel, Karotten, Sellerie und Paprika kleinschneiden.
  3. Kidneybohnen und Kichererbsen abseihen und gut abspülen.
  4. 3 EL Pflanzenöl in einem großen Topf auf mittlerer Stufe erhitzen.
  5. Zwiebel und gepressten Knoblauch mit 1 TL Salz darin anbraten.
  6. Karotten, Sellerie, Paprika, Chilipulver, Kreukümmel und Zimt zugeben und gut durchrühren.
  7. Pfeffern und ca. 5 Minuten weiterrösten.
  8. Sojagranulat zugeben und ein paar Minuten mitbraten.
  9. Kidneybohne, Kichererbsen und Tomaten unterrühren.
  10. Korianderstängel waschen, fein hacken und untermischen.
  11. Balsamicoessig zugeben, salzen und pfeffern.
  12. Kurz aufkochen, dann auf kleine Stufe zurückdrehen.
  13. Ca. 1 Stunde köcheln lassen, dabei immer wieder einmal umrühren.
  14. Nochmals abschmecken und mit Sauerrahm & frischen Korianderblättern garniert servieren.

Ich esse dazu sehr gerne Naturreis, du kannst das Chili aber auch mit frischem Brot & Gebäck, gekochten Kartoffeln, Couscous oder (Vollkorn)reis servieren. Natürlich kannst du das Chili auch klassisch mit 500 g Bio-Faschiertem zubereiten. Es schmeckt übrigens am 2. Tag aufgewärmt noch aromatischer.

Newsletter

Verpasse keine meiner tollen Tipps & Tricks, interessanten Infos & köstlichen Rezepte.

Mit Deiner Anmeldung stimmst Du meiner Datenschutzerklärung zu.

+43 650 9700569

contact@danielamulle.at

bauchdetektivin

bauchdetektivin

Made with ♡ by Component-Driven

© Mag. Daniela Mulle, 2021